Termine und Rückblicke

Übungsgruppe III mit Doris Schwab

Zertifiziere Trainerin aus Stuttgart

Die Angebote unseres Vereins finden großen Zuspruch und wir kommen an unsere Grenzen. Deshalb unterstützt uns die zertifizierte GFK-Trainerin Doris Schwab (Foto rechts), indem sie eine unserer Übungsgruppen leitet, meistens mittwochs oder donnerstags von 18.15 bis 20.15 Uhr. Interessenten mit Vorkenntnissen in der Gewaltfreien Kommunikation können sich nach der coronabedingten Pause per Mail über die Rubrik Kontakt für das dritte  Trimester  2020 anmelden oder Fragen zur Gruppe stellen. Die Kosten betragen 15 Euro pro Person und Abend. Die Daten für das dritte Trimester 2020 sind:

  • Mittwoch, 21.10.,
  • Donnerstag, 5. 11.
  • Donnerstag, 17.12.

Wir hoffen, dass die Abende stattfinden können und teilen an dieser Stelle mit, falls es einen erneuten Lockdown geben sollte. Die Zahl der Teilnehmenden ist auf maximal 15 begrenzt.

 

Einführung in die Gewaltfreie Kommunikation

Neuer Einfürhungskurs in der Volkshohschule Mühlacker. 

Ab Ende Oktober 2020 stellt Ulla Burger (Foto) an sieben Abenden einmal wöchentlich den amerikanischen Psychologen, Mediator und Friedensstifter  und dessen Methode vor.
In der "Sprache des Herzens", wie die GfK auch genannt wird, gibt es keine Gewinner und keine Verlierer, kein richtig oder falsch, keine Urteile und Bewertungen. Statt dessen führen Verständnis und Ehrlichkeit auch bei noch so gegensätzlichen Einstellungen zu einem friedlichen Miteinander.

Wir lernen, die Bedürfnisse hinter Vorwürfen und Beschuldigungen zu sehen und empathisch darauf einzugehen. Dabei helfen uns die vier Schritte Rosenbergs: Die Beobachtung, das Gefühl, das Bedürfnis, die Bitte. Im Einführungskurs erarbeiten wir, was es mit den einzelnen Schritten auf sich hat und üben, sie im Alltag anzuwenden.

Die Abende beginnen jeweils um 18.30 Uhr und enden um 20 Uhr. .Weitere Informationen und Anmeldungen hier

 



Rückblicke


Tief gehendes Wochenende

mit Chiara  Jana Greber

 

Großen Zuspruch erhielt Chiara Jana Greber im Januar  2020 für ihren Vortrag über den "Gefühlskompass nach Vivian Dittmar" und den darauf folgenden Tages-Workshop zu dem Thema "Gelebte Beziehungen duch die Kraft der Gefühle". Es war der zweite Workshop, den unser immer noch junger Verein  im Bürger-Treff Vaihingen Enz ausgerichtet hat, und wie beim ersten Mal war auch das zweite Mal rasch  ausgebucht. Knapp 100 Interessierte  machten sich unter Anleitung der Freiburger Diplom-Pädagogin und Trainerin an zwei Tagen bzw. Abenden  auf die Suche nach ihren innersten Gefühlen und  Möglichkeiten, diese in ihren Beziehungen zu leben. Einen Link zu den Inhalten des Vortrags finden Sie zum Herunterladen  im Anschluss an diesen Text.

Ziel unseres Vereins ist es, auf Spendenbasis mindestens einmal jährlich einen  zertifizierten Trainer oder eine zertifizierte Trainerin nach Vaihingen Enz zu engagieren. Für 2021 planen wir, die GFK-Trainerin und Mediatorin Angelika Henkel-Herzog nach Vaihingen Enz einzuladen. Vorgesehener Termin ist der 5. und 6. Februar 2021. Wir halten Sie auf unserer Homepage und künftig auch per Newsletter auf dem Laufenden.

 

Download
.
.
Die Kraft der Gefühle Chiara Greber.pdf
HTML Dokument 137.9 KB

Radikale Selbstempathie mit              Trainer Dr. Gerhard Rothhaupt

Der Erfolg unseres allerersten Workshops im Februar 2019 mit Dr. Gerhard Rothhaupt hat uns unglaublich gefreut. Damals haben wir ja noch nicht wissen können, wie groß der Zuspruch und das Interesse an unserem Thema Gewaltfreie Kommunikation (GFK) in der Region ist.  Beide Veranstaltungen, also Vortrag und Tages-Workshop, waren ausgebucht und die Atmosphäre eine ganz besondere. Gerhard Rothhaupt lernte unter anderem beim Begründer Marshall
Rosenberg und richtet seit bald 20 Jahren intensive Ausbildungen sowie Trainings in
Organisationen und Unternehmen aus. Sein Thema in Vaihingen war die radikale Selbstempathie. Hier der damalige Ankündigungstext: "Schon in der Schule wird uns beigebracht, dass wir auf eine bestimmte Weise sein müssen und wir werden zurecht gewiesen, wenn wir davon abweichen. Die Folgen sind enorm. Wir erstarren in Selbstkritik, statt unser ureigenes Potential zu entfalten und zu leben. Unzufriedenheit, Unbehagen und ungenutzte Möglichkeiten sind nur einige der Folgen.
Radikale Selbstannahme ist ein Weg, uns als die Personen anzunehmen, die wir sind: Einzigartige Wesen mit enormer Wirkungsmächtigkeit und begrenzte Menschen gleichzeitig. Selbstannahme bedeutet, immer mehr unsere ureigenen Möglichkeiten zu erkennen, anzunehmen und leuchten zu lassen. Sie bedeutet auch, Frieden zu schließen mit unseren Beschränkungen, loszulassen von dem Glauben, wir könnten unser Leben ganz alleine bestimmen. Auch loszulassen von dem Wahn, wir wären nur gut genug, wenn wir anders wären.
Auf dem Weg zu radikaler Selbstannahme nähren wir die gesunden Teile in uns und versöhnen uns mit dem, was verletzt ist. Wir erkennen tiefe Glaubensmuster  und beginnen, sie zu verändern, so dass unser wahres Selbst zum Vorschein kommen kann.
Wir investieren unsere Energie in Selbstliebe und Wachstum anstatt in Selbstvorwürfe und Schuldgedanken. Mit Hilfe der gewaltfreien Kommunikation holen wir in unser Leben, was wir wirklich lieben. Wir entwickeln eine Haltung der Dankbarkeit auf der Basis von Feiern und Bedauern und leben immer mehr im Hier und Jetzt. GFK hilft uns auf dem Weg zu Freiheit, Fülle und Verbindung, was wiederum die Basis für einen
dauerhaft freud- und friedvollen Kontakt mit anderen Menschen ist."

Nähere Infos zum Referenten siehe www.visionenundwege.de

 

GFK-Wochenende mit               großartigem Blick übers Murgtal

Im Naturfreundehaus Holderbronn (Foto) haben wir im Herbst 2019 unser zweites GFK-Hüttenwochenende verbracht. Wir hatten das ganze Haus für uns und konnten uns in der großen Küche nach eigenem Gutdünken selbst versorgen.

Nach dem open-space-Modell brachten die Teilnehmenden eigene Themen ein oder baten um Unterstützung in Angelegenheiten, die sie im Moment bewegten. Wir konnten uns auf zwei Terrassen draußen und in zwei Räumen drinnen ausbreiten und hatten reichlich Platz für Übungen, Gruppengespräche und Vorträge. Wenn möglich, wollen wir uns 2021 wieder in Holderbrunn treffen und ein inspirierendes, nährendes und wärmendes Wochenende verbringen. Nähere Infos dann auf unserer Homepage.